Logo von Nadine Romming

Krebs-Scan

Krebs-Versicherung anders gedacht

Teile diesen Beitrag

Was ist anders an dem Krebs-Scan der Hanse Merkur gegenüber anderen Krebsversicherungen?

Während bei anderen Krebsversicherungen die versicherte Leistung ein Geldbetrag ist, welcher im Falle einer Krebserkrankung ab einem gewissen Stadium ausgezahlt wird, handelt es sich bei dem Krebs-Scan der Hanse Merkur eher um ein Vorsorgeprogramm zur Krebsfrüherkennung. 

Warum ein zusätzliches Vorsorgeprogramm neben den gesetzlichen Früherkennungen sinnvoll ist.

Früherkennung von Krebs kann schlichtweg Leben retten! Leider gibt es in Deutschland nur für ca. 45 % der Krebsarten gesetzliche Vorsorgeprogramme. Diese wären zum Beispiel  

für Frauen 

  • Ab dem 20. Lebensjahr eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane; 
  • Ab dem 30. Lebensjahr eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs; 
  • Ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre eine Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs und alle drei Jahre eine Untersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs; 
  • Ab dem 50 bis 54. Lebensjahr eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs; 
  • Ab dem 50 bis 69. Lebensjahr alle 2 Jahre eine Untersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs mit Mammografie-Screening; 
  • Ab dem 55. Lebensjahr erweiterte Untersuchung auf Darmkrebs  

 

Für Männer 

  • Ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre eine Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs; 
  • Ab dem 45. Lebensjahr eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung von Prostata; 
  • Ab dem 50. Lebensjahr eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs; 
Quelle: HanseMerkur
Quelle: HanseMerkur

Was leistet der HanseMerkur Krebs-Scan?

Mit dem HanseMerkur Krebs-Scan können Sie jedes Jahr einmal den Bluttest PanTum Detect® durchführen lassen. Dieser kann schon in relativ frühen Stadien Enzyme im Blut nachweisen, die bereits in symptomlosen Phasen bei vielen Tumoren vermehrt gebildet werden. Sollte es einen Anfangsverdacht geben, so leistet der Krebs-Scan die weitergehenden Untersuchungen mit Bildgebenden Verfahren wie ein MRT oder PET/CT. Diese Untersuchungen dienen zur Abklärung und Lokalisation des Tumors oder Ausschluss einer solchen Erkrankung. 

Daneben werden auch folgende Leistungen erbracht:  

  • Übernahme der Kosten für einen Krebsspezialisten 
  • Übernahme der Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer oder Krankenhaustagegeld 
  • Transportkosten bei Gehunfähigkeit 
  • Kurtagegeld 
  • Durchgehende Betreuung – telefonisch oder online 

Fazit

Mit dem HanseMerkur Krebs-Scan können Sie jedes Jahr einmal den Bluttest PanTum Detect® durchführen lassen. Dieser kann schon in relativ frühen Stadien Enzyme im Blut nachweisen, die bereits in symptomlosen Phasen bei vielen Tumoren vermehrt gebildet werden. Sollte es einen Anfangsverdacht geben, so leistet der Krebs-Scan die weitergehenden Untersuchungen mit Bildgebenden Verfahren wie ein MRT oder PET/CT. Diese Untersuchungen dienen zur Abklärung und Lokalisation des Tumors oder Ausschluss einer solchen Erkrankung. 

Daneben werden auch folgende Leistungen erbracht:  

  • Übernahme der Kosten für einen Krebsspezialisten 
  • Übernahme der Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer oder Krankenhaustagegeld 
  • Transportkosten bei Gehunfähigkeit 
  • Kurtagegeld 
  • Durchgehende Betreuung – telefonisch oder online 

FAQ

Nein, nach Abschluss der Versicherung können Sie einen Termin bei den entsprechenden Blutentnahmestellen vereinbaren. 

Der Bluttest wird von der HanseMerkur über den Krebs-Scan einmal pro Jahr bezahlt. 

DPanTum Detect® konnte nachweislich im Rahmen einer bisherigen Studie Hinweise darauf geben, dass bei 8 von 10 auffälligen Blutuntersuchungen, ein bildgebendes Verfahren (wie PET/CT, MRT) zur Bestätigung eines Verdachts auf einen vorhandenen oder entstehenden Tumor sinnvoll war. 

Der Bluttest alleine trifft keine endgültige Aussage. Wichtig ist bei einer positiven Rückmeldung, dass danach abgeklärt wird ob und wo sich eventuell eine Erkrankung im Körper befindet. Somit gibt es den Bluttest nur als Versicherungsmantel, der die Abklärung so lange wie nötig begleitet. 

Der Bluttest ersetzt nicht die Krebs-Vorsorgeprogramme bei den Ärzten. Jährlich werden etwa 45 % der neu aufgetretenen Krebserkrankungen durch die bestehenden Vorsorge-Maßnahmen erkannt. Etablierte Angebote zur Krebsfrüherkennung sollten unbedingt weiterhin wahrgenommen werden. Krebs-Scan ist die bestmögliche Ergänzung dieser Angebote. 

Ausschlusskriterien für PanTum Detect®

 

  1. Krebserkrankung
  • Tumor- und Krebserkrankungen, die in irgendeiner Art behandelt wurden (Operation, Radiotherapie, Chemotherapie, Hormontherapie, Immuntherapie, etc.) -> frühestens 5 Jahre nach erfolgreicher Heilung möglich
  • Leukämie, Myeloproliferative Neoplasie (MPN) und Myelodysplastisches Syndrom (MDS) -> frühestens 5 Jahre nach erfolgreicher Heilung möglich

 

  1. Infektiöse Entzündung (innerhalb der letzten 7 Tage)
  • Erkältung
  • Fieber
  • Blasenentzündung

 

  1. Weitere Erkrankung / Verletzung (innerhalb der letzten 8 Wochen)
  • Gürtelrose (Akuter Herpes Zoster)
  • Verletzung / Wunde z.B. Knochenbrüche, tiefe Schnittwunden (tiefer 0,5 cm und/oder größer 1 cm), Schürfwunde (größer 5 cm Durchmesser), offene Wunde, Prellung, Bänderriss, Blut im Stuhl, Blut im Urin, Hiatushernie/Hiatusbruch, Leistenhernie/Leistenbruch
  • Operation / Eingriff z. B. Spiegelungen; Zahnbehandlungen, bei denen Gewebe verletzt wurde

 

  1. Sonstiges
  • Impfung jeglicher Art (innerhalb der letzten 4 Wochen)
  • Tätowierung (innerhalb der letzten 8 Wochen)
  • Kontrastmittel, bspw. bei MRT (innerhalb der letzten 4 Wochen)

 

  1. Medikamente (innerhalb der letzten 8 Wochen)
  • Immunsuppressiva: Cortison-Tabletten/-Injektion/-Inhalation (mehr als 5mg/Tag), nach Transplantation, Ixekizumab / Taltz
  • GM-CSF (Immunstimulanz)
  • Amygdalin (ist in Präparaten aus Aprikosenkernen enthalten)

Jetzt vom Experten beraten lassen

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Nadine Romming Beratung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Erstinformation

Ich freue mich Sie als Interessent begrüßen zu dürfen. Gemäß § 15 VersVermV möchte ich Ihnen mit
dem vorliegenden Informationsblatt folgende Angaben übermitteln:
Ihr Vermittler ist

Nadine Romming
Leibnizstr. 16
96450 Coburg

Tätigkeitsart: Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO
Erlaubnisbehörde: IHK für München und Oberbayern
80323 München
Hausanschrift:
Balanstr. 55 – 59 | 81541 München
Telefon 089 5116-0
Telefax 089 5116-306
www.muenchen.ihk.de
Registernummer: D-3B3X-2VW5F-86
Registerstelle nach § 11a Abs. 1 GewO:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V.
Breite Straße 29, 10178 Berlin
Telefon 030 20308-0, Telefax 030 20308-1000
www.vermittlerregister.info
Schlichtungsstellen: Versicherungsombudsmann
Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de
Ombudsmann private Krankenund
Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22, 10052 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de
Berufsrechtliche Regelungen sind insbesondere:
§ 34 d Gewerbeordnung
§§ 59 – 68 VVG
VersVermV
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und von der
juris GmbH betriebenen Homepage www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.
Unsere Tätigkeit beinhaltet auch Beratung.

Art und Quelle der Vergütung
Die Vergütung unserer Tätigkeit erfolgt als:
 in der Versicherungsprämie enthaltene Courtage, die vom jeweiligen
Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird oder als
 konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden oder als
 Kombination aus beidem.
Dies ist abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Versicherungsprodukten,
welche eventuell vermittelt werden.
Beschwerdemanagement
Beschwerden sind in Textform an die Geschäftsleitung zu richten und werden im Rahmen unseres
Beschwerdemanagements unverzüglich bearbeitet.
Transparenzverordnung (TVO)
Verordnung (EU) 2019/2088 vom 27.11.2019 über nachhaltigkeitsbezogene
Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor
Nachhaltigkeit ist für uns ein wichtiges Thema!
Daher beraten wir unsere Kunden unter anderem auch zu nachhaltigen Kapitalanlagen bei den von
uns vermittelten Produkten individuell und persönlich.
Aktuell können diese gut bei fondsgebundenen Produkten durch die Auswahl von ESG-konformen
Investmentfonds dargestellt werden. Im Rahmen der individuellen Beratung weisen wir auf
erkennbare Vor- bzw. Nachteile hin.
Bei sonstigen Versicherungsprodukten ist derzeit die Betrachtung der nachhaltigen Kapitalanlage im
Hinblick auf deren Kapitalstock häufig noch nicht möglich.
Für die Vermittlung von nachhaltigen Kapitalanlagen erhalten wir -und vergüten- regelmäßig die
gleichen Vergütungssätze wie für andere Kapitalanlagen auch.